Klosteranlage und Gut Kaltenhausen
Städtebauförderungsprogramm
2014-2019: Städtebaulicher Denkmalschutz
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
ab 2020: Lebendige Zentren
Slider

Allgemeine Informationen

Die Gesamtmaßnahme „Klosteranlage und Gut Kaltenhausen“ wurde im Jahr 2014 in ein Programm der Städtebauförderung aufgenommen. Der Fokus liegt auf zwei ortsbildprägenden baulichen und kulturhistorisch bedeutenden Ensembles: dem Kloster, aber auch dem Gut Kaltenhausen. Bei der (Weiter-)Entwicklung dieser Ensembles verfolgt die Stadt nachfolgende Ziele:

  • die Sanierung der Gebäude der historischen Klosteranlage,
  • die Neugestaltung der an die Klosteranlage angrenzenden Freiflächen,
  • die Erhaltung der historischen Bausubstanz der ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Gutes Kaltenhausen durch Sicherung / Sanierung und im besten Fall die Entwicklung des Ensembles als neue Wohnortslage oder als weiteren touristischen Anziehungspunkt des Ortsteils Kloster Zinna.

Zisterzienserkloster

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

0 ha
Größe der Gebietskulisse
0
Anzahl der Steine, die bereits von Personen im Rahmen der Aktion „Steine für Kloster Zinna“ gespendet wurden (Sachstand: 2020)
0 qm
Grundfläche der drei ortsbildprägenden Wirtschaftsgebäude des Guts Kaltenhausen

Gut Kaltenhausen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Steine für Kloster Zinna

Seit über 500 Jahren schmückt das imposante Abtshaus des Zisterzienserklosters den kleinen Ort Kloster Zinna. Aber der Zahn der Zeit hat am Bauwerk genagt: In den kommenden Jahren soll das Museum in Kloster Zinna umfangreich saniert und mit einem modernen Museumskonzept ausgestattet werden. Hierbei ist die Stadt auch auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Mit dem Kauf eines „symbolischen“ Steines können Sie durch eine Spende ab 5,00 € (pro Stein) zum Erhalt des Museums in Kloster Zinna beitragen. Suchen Sie sich Ihren Stein und die Position im Modell aus. Überweisen Sie den Betrag an die unten angegebene Kontoverbindung. Bitte geben Sie im Verwendungszweck auch die Nummer des Steins sowie Ihren Namen an. Gerne dürfen Sie mehrere Steine kaufen. Bei Bedarf erhalten Sie auch eine Spendenbescheinigung. Die Stadt Jüterbog freut sich über Ihre Spende!