J√úTERBOG

KLOSTER ZINNA

SANIERUNGSGEBIET "KLOSTER UND WEBERSIEDLUNG"

Umsetzungszeitraum 1993 - 2022

SANIERUNGSZIELE

  • Erhalt und Weiterqualifizierung der Webersiedlung als attraktiven Wohnstandort mit qualitativ hochwertigem Wohnumfeld.
  • Ausgestaltung der Webersiedlung in Zusammenhang mit der Klosteranlage als touristischer Anziehungspunkt.
  • Behutsame Ortskernerneuerung zur F√∂rderung einer gesunden Mischung von Wohn-, Gewerbe- und Gemeinbedarfseinrichtungen bei gleichzeitiger Modernisierung und Instandsetzung der historischen Bausubstanz sowie behutsame Erg√§nzung des Bestands durch Neubau und das Schlie√üen von Baul√ľcken.
  • Erhalt der historischen Ortsstruktur auf Grundlage des pr√§genden Stra√üen- und Wegenetzes¬† und behutsame Weiterentwicklung bei gleichzeitigem R√ľckbau ortsuntypischer Ver√§nderungen.
  • Erhalt und Aufwertung der naturr√§umlichen Gegebenheiten in und um Kloster Zinna, insbesondere Schaffung von √∂ffentlichen Gr√ľnfl√§chen und Gr√ľnverbindungen. Dazu z√§hlt das Anlegen von Wander- und Rundwegen.
  • Bedarfsgerechte St√§rkung und Erhalt von √∂ffentlichen und sozialen Einrichtungen.
  • St√∂rende Auswirkungen durch die B101 sollen so gering wie m√∂glich gehalten werden, Beseitigung des Fehlbedarfs an √∂ffentlichen Stellpl√§tzen.

VOR DER SANIERUNG

SANIERUNGSERGEBNISSE

Wohnstandort
Die Webersiedlung wurde durch zahlreiche Sanierungen als attraktiver Wohnstandort sowohl erhalten als auch weiterqualifiziert. Mit zahlreichen kleinteiligen Ma√ünahmen wurde ein Anreiz zur Sanierung bzw. zu notwendigen Ma√ünahmen auf den Grundst√ľcken geschaffen.¬†

J√ľterboger Stra√üe 9
Klosterstraße 6
Wallstraße 2

Touristische Anziehungspunkte
Wesentlich zum Erfolg der Sanierung beigetragen hat das Herausheben der Standortbesonderheiten um das Kloster und die Webersiedlung. Neben der Stärkung und Schaffung touristisch interessanter Anziehungspunkte, bspw. in Form des Kloster- und Webermuseums, ist das Erlebbarmachen der Geschichte der Webersiedlung ein wesentlicher Erfolg des Sanierungsgebiets.

Abts- und Siechenhaus
Konversenhaus
Webermuseum

Historische Ortsstruktur
Ein weiteres Kernziel der Sanierung Kloster Zinnas war der Erhalt der historischen Ortsstruktur. Auch in Bezug auf den Erhalt und die St√§rkung des historischen Wegenetzes sind nachhaltige Erfolge zu verzeichnen. Eindr√ľcklichstes Beispiel ist hierbei die Wiederherstellung des Marktplatzes (heute: K√∂nig-Friedrich-Platz) nach historischem Vorbild.

Denkmal Friedrichs des Großen
Blick √ľber den Marktplatz
Berliner Straße

Wallanlage
Die r√§umliche Aufwertung der ehemaligen Wallanlage und die Schaffung eines 4 Kilometer langen Fu√ü- und Radwegs um Kloster Zinna entlang des Verlaufs der ehemaligen Wallanlage ist ein wesentliches Ergebnis der Sanierungsma√ünahme. Im s√ľdwestlichen Teil f√ľhrt sogar ein Abschnitt des Fl√§ming-Skates √ľber den Wallrundweg.¬†

Wallrundweg
Fußweg an den Wallanlagen
Fläming Skate

Straßen und Stellplätze
Im Zuge der Aufwertung der Stra√üenr√§ume wurde auf eine verh√§ltnisgem√§√üe Anlage von stra√üenbegleitenden Stellpl√§tzen geachtet. Dar√ľber hinaus wurde au√üerhalb der F√∂rderkulissen am Rande der Klosteranlage ein gro√üer √∂ffentlicher Besucherparkplatz f√ľr das Kloster errichtet.¬†

J√ľterboger Stra√üe
Klosterstraße
Wallstraße
0
Gebäudesanierungen
0
Straßen und Freiflächen
0
Kleinteilige Maßnahmen
0
Ordnungsmaßnahmen

BEISPIELHAFTE MASSNAHMEN

König-Friedrich-Platz

Fördermittel: 331.766 EUR

Berliner Straße 72 Webermuseum

Fördermittel: 214.387 EUR

M√ľhlenstra√üe

Fördermittel: 461.200 EUR

VERAUSGABTE ST√ĄDTEBAUF√ĖRDERMITTEL

B.1Städtebauliche Untersuchungen und Planungen

223.186,02 ‚ā¨

B.2.1B√ľrgerbeteiligung und √Ėffentlichkeitsarbeit

65.532,95 ‚ā¨

B.2.2Durchf√ľhrungsaufgaben im Auftrag der Gemeinde

531.494,00 ‚ā¨

B.2.3Baufachliche Pr√ľfung

41.029,71 ‚ā¨

B.3Baumaßnahmen

1.148.397,98 ‚ā¨

B.4Ordnungsmaßnahmen

66.179,10 ‚ā¨

B.5

Anlage und Gestaltung von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen

2.914.865,67 ‚ā¨

 Summe

4.990.685,43 ‚ā¨

Ausgaben

GALERIE

Kontakt

Stadt J√ľterbog
Bauamt
Franziska K√ľhner
Stadtsanierung, Städtebauförderung
Mönchenkirchplatz 1
14913 J√ľterbog

Tel.: 03372 463354
E-Mail: bauamt@jueterbog.de

Treuh√§nderischer Sanierungstr√§ger der Stadt J√ľterbog
DSK GmbH
Tania Gianneli
Gertraudenstr. 20
10178 Berlin

Treuh√§nderischer Sanierungstr√§ger der Stadt J√ľterbog
Bruckbauer & Hennen GmbH
Anja Bruckbauer
Schillerstraße 45
14913 J√ľterbog

B.B.S.M. Brandenburgische Beratungsgesellschaft f√ľr Stadterneuerung und Modernisierung mbH
Alexandra Valentin,
Vivienne Graw
Behlertstraße 3a Haus G
14467 Potsdam

Impressum     Datenschutzerklärung