Kloster: Konversenhaus

Das Konversenhaus ist Teil der ehemaligen Klosteranlage der Zisterzienser. Das Geb√§ude steht stellvertretend f√ľr die Reste der Klausur, also der abgetrennten, den Ordensangeh√∂rigen vorbehaltenen Bereiche des Klosters. Mit dem Aufbau der Zinnaer Weberkolonie im 18. Jahrhundert wurden gro√üe Teile des Komplexes abgerissen.

In der ersten H√§lfte des 13. Jahrhunderts errichtet, diente der zweigeschossige sp√§tromanische Backsteinbau sowohl den Laienbr√ľder als Unterkunft, beinhaltete aber auch einen Teil der Wirtschaftsr√§ume. Nach dem Niedergang des Klosters wurde das Geb√§ude baulich modifiziert und √ľberformt. Auch die Nutzung, u.a. als Stall sowie als Malz- und Darrhaus, wandelte sich best√§ndig.

Im Rahmen einer umfassenden Sanierung zum Erhalt der Denkmalsubstanz wurden mit Mitteln aus der St√§dtebaulichen Sanierungsma√ünahme u. a. die Dachkonstruktion sowie die Fenster erneuert. Dar√ľber hinaus wurden Sicherungs- und Sanierungsarbeiten an Putz und Gew√∂lbe durchgef√ľhrt und die Au√üentreppe restauriert. Finanzielle Unterst√ľtzung erhielt die Stadt dabei auch durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Bereits bei einer ersten Renovierung 1964/65 gelang es, das Erdgeschoss als zweischiffige Halle f√ľr die Nutzung durch die evangelische Kirchgemeinde zur√ľckzubauen.

Kontakt

Stadt J√ľterbog
Bauamt
Franziska K√ľhner
Stadtsanierung, Städtebauförderung
Mönchenkirchplatz 1
14913 J√ľterbog

Tel.: 03372 463354
E-Mail: bauamt@jueterbog.de

Treuh√§nderischer Sanierungstr√§ger der Stadt J√ľterbog
DSK GmbH
Tania Gianneli
Gertraudenstr. 20
10178 Berlin

Treuh√§nderischer Sanierungstr√§ger der Stadt J√ľterbog
Bruckbauer & Hennen GmbH
Anja Bruckbauer
Schillerstraße 45
14913 J√ľterbog

B.B.S.M. Brandenburgische Beratungsgesellschaft f√ľr Stadterneuerung und Modernisierung mbH
Alexandra Valentin,
Jens Bieker
Behlertstraße 3a Haus G
14467 Potsdam

Impressum     Datenschutzerklärung